Springe direkt zu Inhalt

Aus den Brandenburger Einrichtungen

Universitätsbibliothek Potsdam bringt neue Open-Access-Zeitschrift heraus: Erstes Volume von "Human Biology and Public Health" veröffentlicht

Das Dezernat Forschungs- und Publikationsunterstützung und der Universitätsverlag Potsdam, angesiedelt an der Universitätsbibliothek, haben die Neugründung des Open-Access Journals "Human Biology and Public Health" über die letzten Monate intensiv begleitet. Im Juni 2021 konnte nun die erste Ausgabe online veröffentlicht werden. Das Journal nutzt Open Journal Systems von PKP, in dem die wesentlichen Redaktions- und Produktionsschritte umgesetzt sind. Bei der Umsetzung dieses Projekts hat die Universitätsbibliothek Potsdam ihre Zusammenarbeit mit der FU Berlin weiter ausgebaut, die das Hosting von Open Journal Systems anbietet.

Beteiligung zahlreicher Universitäts- und Hochschulbibliotheken aus Berlin und Brandenburg an der erweiterten Testphase von DeepGreen

An der erweiterten Testphase des Projekts "Deep Green" nehmen nun folgende Berliner und Brandenburger Einrichtungen teil: TU Berlin, HU Berlin, FU Berlin, HTW Berlin, BTU Cottbus, Uni Potsdam, FH Potsdam, TH Wildau. "DeepGreen" verteilt automatisiert Verlagspublikationen an teilnehmende und berechtigte Institutionen und vereinfacht damit die Open-Access-Zweitveröffentlichung in Deutschland. Dabei werden Verlagsdaten automatisiert an das jeweilige Repositorium der Einrichtung ausgeliefert.

Open-Access-Veröffentlichungen des Brandenburgischen Landeshauptarchivs

Im Rahmen seiner Open-Access-Strategie stellt das Brandenburgische Landeshauptarchiv Publikationen aus seinen Reihen digital und kostenfrei bereit. Die 17 vergriffenen Bände der „Veröffentlichungen des Brandenburgischen Landeshauptarchivs“ liegen nun gescannt und bearbeitet als vollständig durchsuchbare PDF vor. Darunter zu finden sind Monografien, Quelleneditionen und Beständeübersichten sowie die „Bibliographie zur Geschichte der Mark Brandenburg“. Damit stehen 72 der insgesamt 75 Bände der Reihe „Veröffentlichungen des Brandenburgischen Landeshauptarchivs“ kostenfrei zum Herunterladen bereit.

Neue Open-Access-Beauftragte und Workshop im Rahmen von open-access.network an der Filmuniversität Potsdam-Babelsberg

Neue OA-Beauftragte der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF ist Prof. Dr. Daniela Schlütz, Vizepräsidentin für Forschung und Transfer, Professorin für Theorie und Empirie der digitalen Medien sowie Studiendekanin im Fachbereich Medienwissenschaft.

Am 28.5.2021 fand ein virtueller regionaler Workshop „Einführung in Open Access und das Urheberrecht“ im Rahmen des BMBF-Projekts open-access.network statt, der gemeinsam von der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und dem Helmholtz Open Science Office veranstaltet wurde. Im Anschluss an den Workshop fanden sich Beteiligte der Hochschulleitung der Filmuniversität, der Hochschulbibliothek und von open-access.network zu einem Beratungsgespräch zusammen.

Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung