Forschungsdaten

Ziel

Das Land Berlin setzt sich für den offenen Zugang zu und die Ermöglichung einer umfassenden Nachnutzung von Forschungsdaten ein und leistet konkrete Beiträge im Rahmen einer national und international abzustimmenden Strategie.

Maßnahmen

Open-Access-Policy an wissenschaftlichen Einrichtungen unter Einschluss einer Forschungsdaten-Policy

Die wissenschaftlichen Einrichtungen des Landes verabschieden im Rahmen ihrer jeweiligen Open-Access-Policies Grundsätze für den Umgang mit Forschungsdaten, mit denen ihre Angehörigen nachdrücklich ermutigt und unterstützt werden, Forschungsdaten zur Erhöhung der Nachvollziehbarkeit von Forschungsergebnissen und zur Nachnutzung in zitierfähiger Form zur Verfügung zu stellen.

Grundsatz des Infrastrukturaufbaus

Das Land unterstützt den kooperativen Aufbau von Forschungsdaten-Repositorien in enger Abstimmung mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der betreffenden Disziplinen, wobei nationale und internationale Entwicklungen zu berücksichtigen und möglichst integrierte Lösungen anzustreben sind.

Regionales Datenzentrum Digital Humanities

Das Land Berlin engagiert sich mit dem Aufbau eines vernetzten, verteilten Datenzentrums Geisteswissenschaften als einem regionalen Knotenpunkt innerhalb eines nationalen Netzwerks und treibt damit die Profilbildung, Vernetzung und Stärkung der Kooperation innerhalb der Berliner Wissenschaftslandschaft voran.

Schlagwörter

  • Open Access, Forschungsdaten, Nachnutzung
Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung