Springe direkt zu Inhalt

Für Open Access brauchen die Forschenden auch Mut: Ein Plädoyer der Open-Access-Beauftragten der TU Berlin

News vom 28.02.2017

Frau Prof. Dr. Vera Meyer, Open-Access-Beauftragte der TU Berlin im Blog der Universitätsbibliothek: ".... Freier Zugang zu Wissen lässt sich heutzutage sehr einfach durch Publizieren in Open-Access-Journalen realisieren. Dies wäre nicht nur fair und verantwortlich, sondern auch gemeinwohlorientiert, denn Wissen kann sich nur in unseren Köpfen formieren, weil unsere theoretischen und experimentellen Arbeiten durch Steuergelder finanziert sind. Liegt es da nicht auf der Hand, dieses Wissen frei der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen?..."

Lesen Sie den vollständigen Blogbeitrag hier: Link

72 / 79
Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung