Springe direkt zu Inhalt

Open-Access-Büro Berlin: Fortsetzung bis 2022

News vom 08.01.2018

Der Berliner Senat hat die Fortsetzung des Open-Access-Büro Berlin mit einer Finanzierungszusage für weitere fünf Jahre ermöglicht. Das Open-Access-Büro Berlin kann dementsprechend bis 2022 die Umsetzung der Berliner Open-Access-Strategie weiter begleiten. Personell gibt es keine Veränderung, Dr. Andreas Hübner und Dr. Christina Riesenweber bleiben das Team im Open-Access-Büro Berlin.

Zum Jahreswechsel gab es allerdings eine organisatorische Veränderung: Seit 1.1.2018 ist das Open-Access-Büro Berlin direkt dem leitenden Direktor der Universitätsbibliothek der Freien Universität, Jiří Kende, zugeordnet.

44 / 79
Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung